eBanking - aber sicher!

 

16.10.2009:

Vergangene Woche tauchte im Internet eine Liste mit 10‘000 Hotmail-E-Mail-Konten und dessen Passwörter auf. Es wird vermutet, dass dazu ein grösserer Phishing-Angriff durchgeführt wurde.

Die Analyse dieser Liste zeigte einmal mehr auf, dass viele Benutzer ein schwaches Passwort verwenden. So fanden sich in den am häufigsten verwendeten Passwörter einfache Zahlenfolgen wie z. B. 123456, 098765, 999999 etc. oder einfache Namen und Wörter.

Welche Eigenschaften ein sicheres Passwort haben muss und wie Sie ein sicheres Passwort erstellen, erfahren Sie hier.

Da bei einem Phishing-Angriff der Benutzername und das Passwort auf einer gefälschten Website eingegeben werden, nützt auch das beste Passwort nichts. Denn das Passwort wird durch die Eingabe auf der gefälschte Website direkt an den Angreifer geschickt. Trotzdem ist es wichtig, sichere Passwörter zu verwenden, das E-Mail-Konten vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Mehr zum Thema Phishing und wie Sie sich schützen können, erfahren Sie hier.

Bei einigen E-Mail-Konten ist es zusätzlich möglich eine Sicherheitsfrage zu hinterlegen, für den Fall, dass das Passwort vergessen geht. Zum Beispiel der Name des Haustieres, die Lieblingsfarbe oder der Mädchenname der Mutter und viele mehr. Das Problem dabei ist, dass solche Informationen oft in sozialen Netzwerken wie z. B. Facebook preisgegeben werden. Auch die Frage zur Lieblingsfarbe ist kein Hindernis, denn durch die Eingabe der verschiedenen Farben die es gibt, ist man schnell am Ziel.

Copyright © 2019 - Alle Rechte vorbehalten. Hochschule Luzern – Informatik Rechtliche Hinweise